Testergebnis: Als Advertiser auf rankseller aktiv

Das Thema „Backlinks kaufen oder mieten“ ist keines, über das Advertiser gerne reden. Da ich in ddiesem Blog testen und aufklären möchte, ist es für mich kein Problem darüber zu schreiben.

Wie vor einigen Tagen angekündigt, habe ich als Advertiser rankseller getestet. Leider war das Ergebnis nicht so positiv. Dies liegt jedoch weniger an der Plattform rankseller als an den Bloggern selbst.

Ich habe insgesamt vier Artikel auf vier unterschiedlichen türkischen Blogs gebucht. Fünf Tage Zeit habe ich den Bloggern für einen 250-300 Wörter langen Text gegeben. Erhalten habe ich einen Artikel. Eine Quote von 25%. Recht wenig, wenn man bedenkt, dass die Artikel bezahlt werden.

Der Grund für die schlechte Ausbeute

rankseller kann ich sicherlich keinen Vorwurf machen. Da ich bisher als Blogger aktiv war, weiß ich, dass die Plattform einen daran erinnert, falls man einmal den Liefertermin vergessen haben sollte und dieser demnächst ansteht. Es liegt vielmehr an der Bloggerszene in der Türkei, die m.E. noch in den Kinderschuhen steckt. Dies sieht man unter anderen an den SEO-Werten der Blogs: Domainpopularität = 0, Linkpopularität = 0. Das bedeutet, dass die Blogger zwar einen Blog haben, jedoch nicht verstanden haben, dass dieser auch aktiv beworben / verlinkt werden sollte.

In einem Gespräch mit einem Blogger aus der Türkei zu einem anderem Zeitpunkt meinte ich: Freeblogs wie von blogspot.com oder wordpress.com seien für Advertiser nicht interessant. Daraufhin sagte er mir, dass ich dann in der Türkei keinen Blog finden würde.

Das stimmt natürlich nicht, zeigt aber, dass türkische Blogger den Wert einer eigenen Domain nicht erkennen.

Was sollte es auf rankseller noch geben?

Ich schätze, dass die deutsche Bloggerszene recht zuverlässig ist. Wenn rankseller aber auch ausländische Blogger und Advertiser sehen möchte, dann wäre ein Bewertungssystem eingeführt werden. Die drei Blogger, die nicht auf meine Buchung reagiert haben (Buchung wurde von rankseller storniert) haben mich nicht nur Zeit, sondern auch Geld gekostet (entgangene Einnahmen).

Das Gute an rankseller ist jedoch, dass man sich sein Guthaben wieder zurückzahlen lassen kann. Leider kann ich dieses aufgrund der zeitlich begrenzten Kampagne nicht für weitere Kampagnen nutzen.

Merken

In Category: Artikelvermarktung

Kawa

Show 4 Comments
  • Christine Spindler 20. Mai 2013, 20:58

    Hallo, Rankseller kannst ich bisher nicht. Muß ich mal ausprobieren.

    Viele Grüße,
    Christine

  • Jophan 23. Mai 2013, 20:30

    Hi Ali,

    ja, ist schon richtig. In der Türkei nehmen die Admins gewisse Sachen nicht so ernst. Ich frage mich aber, wie die Disziplin unter deutschen Bloggern so ist. Hast du mal das ausprobiert?

    MfG

    • Ali 26. Mai 2013, 16:26

      Noch nicht, könnte aber durchaus noch getestet werden. Eine Anfrage wurde zumindest abgelehnt, obwohl Blogbeschreibung und Thema des Artikels recht gut zueinander passten.

      Leider wurde kein Grund für die Ablehnung angegeben.

  • Timo 24. Mai 2013, 16:06

    Interessantes Ergebnis. Denke das wird aber stark länderabhängig sein, oder?

Leave a Comment