Hohe Blogqualität trotz Artikelvermarktung

In meinem Artikel „Gastartikel helfen beiden Seiten“ hatte ich darüber geschrieben, dass es Blogs gibt, die rein auf Profit abzielen und ihren Blog mit Werbeartikeln „zumüllen“. Diese Blogs wundern sich irgendwann, warum ihre Blogs nur noch auf Platz 33 in den Google SERPs zu finden sind.

Qualität - Was ist das?

Man kann durch Artikelvermarktung Geld verdienen und dennoch für Qualität im Blog sorgen. Schließlich sollen Advertiser ja auch in Zukunft Artikelplätze im Blog buchen. Hier einige Tipps:

  • Veröffentlicht nach jedem bezahlten Artikel 2 Artikel ohne jegliche externe Links.
  • Integriert neben jedem gewerblichen Link einen weiteren Authority-Link. Das kann z.B. die Arbeitsagentur, Spiegel-Online oder Ähnliche sein. Zur Not kann es auch mal Wikipedia sein.
  • Verlinkt nicht nur das reine Keyword oder den Unternehmensnamen, wenn Euch der Advertiser hier freie Hand lässt. Ggf. muss man hier etwas Überzeugungsarbeit leisten. Natürlich hätten gerne Advertiser, dass man den Namen verlinkt. Zum natürlichen Linkaufbau gehört auch, dass Wörter wie „hier“ etc. als Anchor-Text verlinkt werden.
  • Verzichtet vollständig auf Verlinkungen zu Poker-, Casino- und Spieleseiten sowie zu Seiten mit pornographischen Inhalten. Letztere verstehen sich eigentlich von selbst.
  • Entfernt alle externen Links die mit eben genannten in Verbidung stehen – hierzu zählt auch Sidebar und Footer.
  • Verzichtet im Text weitesgehend auf Superlative wie „tollstes Angebot“ oder „sehr interessantes Angebot“. Im Allgemeinen solltet Ihr auf Werbersprache verzichten.
  • Erlaubt max. 2 Verlinkungen bei einer Textlänge von 300 Wörtern.

Die Liste ist sicherlich nicht abgeschlossen. Ich würde mich natürlich über weitere Hinweise in den Kommentaren freuen.

 

In Category: Artikelvermarktung

Kawa

Show 7 Comments
  • Martin Winterhau 7. April 2012, 12:41 Link Reply

    Okay, diese Tipps nehme ich mir mal zu Herzen. Daumen hoch. Solche SEO relevanten Artikel braucht die Bloger-Welt

  • Ali 8. April 2012, 18:01 Link Reply

    Danke Martin. Werde auch in Zukunft Tipps geben. Einfach RSS-Feed abonnieren.

  • Fenster 9. April 2012, 9:24 Link Reply

    Wo findet man eigenlich Blog schreiber die gast Artikel mit rein nehmen bzw wo für geschriebe Artikel eine Gebür nehmen ?

  • Ali 10. April 2012, 18:42 Link Reply

    Poste mal etwas auf bloggerjobs.de
    Lass aber vorher mal eine Rechtschreibprüfung über den Text laufen.
    6 Fehler in einem Satz sind schon happig.

  • Jan 10. April 2012, 18:58 Link Reply

    Ich denke wenn man den Besuchern einfach guten Content liefert und nicht zu sehr auf irgendwelche SEO achtet klappts mit Google von alleine.

  • Ali 10. April 2012, 19:09 Link Reply

    Das hängt ganz davon ab, ob die Leser den guten Content auch teilen, bookmarken, verlinken. Wenn nicht, kann man mit SEO schon ein wenig nachhelfen, um den Artikel / Blog bekannter zu machen.

  • Jo 28. September 2012, 1:34 Link Reply

    Danke Ali für die Tipps, ich versuche das auch weitestgehend zu befolgen. Doch manche Werbekunden bestehen auf keine weiteren Trust Links und möchten eben nicht mehr Geld für 400 und 500 Wörter Artikel ausgeben.

    Ich würde noch die interne Verlinkung dazu nehmen.

Leave a Comment