Bereitet Euren Blog auf das neue Google vor!

Vielleicht hat der eine oder andere von Euch das neue Google entdeckt. Habt Ihr?

Wenn nicht, gebt einmal folgenden Suchbegriff in Google ein: „FC Köln“. Ihr seht auf der rechten Seite

Das ist die Ergebnisanzeige des neuen Google, das in Deutschland vielleicht schon zu 20% implementiert ist. Das Ziel ist, nur noch ein Ergebnis pro Suchanfrage zu zeigen. Und zwar gleich das relevante Ergebnis. Man bekommt auf den ersten Blick die wichtigsten Informationen zum Suchbegriff anegzeigt. Versucht eine weitere Suche mit z.B. „Angela Merkel“ oder „Spanien“. Ihr erhaltet sofort wichtige Informationen zur Person und zum Land.

Wie funktioniert das neue Google?

Wie bewegen uns immer weiter in Richtung „Semantisches Web“. Von einigen auch als Web 3.0 bezeichnet. Google verfügt über eine riesige Menge an Daten, die die Suchalgorithmen nutzen, um verbesserte Suchergebnisse anzuzeigen. Gewährleistet wird dies durch die so genannten Rich Snippets (Mikrodaten). Diese geben der Suchmaschine zusätzliche Informationen zu Webseiten. Eventuell ist Euch bei den Google-Suchergebnissen aufgefalllen, dass bei einigen Ergebnissen das Bild des Autors mit angezeigt wird. Dies geschieht durch so ein Rich Snippets.

Wenn Ihr demnächst z.B. einen Fachanwalt für Verkehrsrecht sucht, zeigt Euch Google nicht mehr einen in Hamburg an, sondern gleich einen in der Nachbarschaft. Dies geschieht unter anderem durch die Verknüpfung mit Google+, indem Eure Stadt und Eure Straße hinterlegt ist. Google wird also immer weiter personalisiert.

Wie sollte man sich auf das neue Google vorbereiten?

Nun, indem man gerade diese Rich Snippets in den Blog-Code einbindet und mit dem Google Rich Snippets Testing Tool testet. Für Nicht-Techniker unter Euch habe ich eine Plugin-Empfehlung.

Das Plugin heißt Rich Snippets von Codecanyon übernimmt gerade diese Funktion der Rich Snippets. Mit dem Tool können Produkte, Personen, Erfahrungsberiche, Musik etc. so optimiert werden, dass Google diese Rich Snippets erkennt und Euer Produkt, Euren Namen etc. gleich auf der rechten Seite der Suchergebnisse darstellt.

Das Plugin ist jedoch nicht kostenlos. Die 10 $ sind meiner Meinung die beste Investition, die man für seinen Blog tätigen kann. „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ heißt es so schön im Deutschen. Wer frühzeitig mit Rich Snippets arbeitet, wird einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz besitzen.

In Category: SEO, Tools

Kawa

Show 3 Comments
  • Maria Bendler 18. Dezember 2012, 6:22

    Gibt es das Plugin auch in deutscher Sprache ?

    • Ali 18. Dezember 2012, 18:47

      Nicht, dass ich wüsste, aber wenn du das Plugin „Codestyling Localization“ installiert, kannst du das andere Plugin selbst übersetzen bzw. übersetzen lassen. Das geht ganz easy.

  • KVDL 12. Januar 2013, 14:53

    Hallo Ali …die Rich Snippet´s kann man auch kostenlos einbinden durch Microdata. Google hat dazu eine schöne Anleitung veröffentlicht..Einfach mal nachgooglen 🙂

Leave a Comment