Geld verdienen mit kleinen Dienstleistungen auf Fiverr

dofollow blogSchon länger wollte ich einen Dienst im Netz vorstellen, den ich eigentlich recht genial zum Geldverdienen erachte. Ich hatte es immer wieder vergessen, bis ich nun auf der Seite www.geldverdienen.net daran erinnert wurde.

Der Dienst heißt Fiverr (fiverr.com). Dort verdient und bekommt man für alles, was man anbietet 5 $. Eigentlich bekommt der Dienst 5 $ und zahlt davon 4 $ aus.

Wie verdient man Geld mit Fiverr?

Zunächst muss man sich natürlich anmelden. Dann muss sich jeder einmal überlegen, welche Dienstleistung er gegen 5 Dollar anbieten würde.

Was soll man denn für 5 Bucks anbieten? Nun alles, worin ihr Experten seid und meint, die 4 Dollar würden dafür ausreichen. Hier ein paar Ideen:

  • Ihr seid im Besitzt eines digitalen Dokuments. Einem Ratgeber, einer Seminararbeit zum Beispiel. Das Ding liegt nur brach herum. Warum sollte es nicht Geld verdienen?
  • Ihr seid im Besitz eines Twitter-Accounts mit vielen Followern. Bietet an, Werbung über Twitter zu machen.
  • Ihr besitzt einen Blog und im Blogroll ist ein wenig Platz für Links. Bietet einen Linkplatz an!
  • Ihr könnt gut schreiben oder übersetzen? Voilà, noch eine kleine Dienstleistung.

Ihr könnt natürlich auch größere Dienstleistungen in kleinere portionieren (z.B. halbe Seite Übersetzung) und/oder Zusatzdienste anbieten, die man obendrauf buchen kann (z.B. 5 Dollar Twitter, für weitere 5 auch Facebook). Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Man muss nur wissen, was gefragt ist.

Selber kaufen auf Fiverr

Natürlich eignet sich auch Fiverr sehr gut dafür, selbst einzukaufen. Es ist erstaunlich, was es alles für 5 Dollar gibt.

  • Logo-Design
  • Hochladen eines Videos auf 15 Videoplattformen
  • Texte
  • Werbung etc.

Natürlich gibt es auch Einiges an Quatsch, wie ich singe Happy Birthday für dich für 5 Dollar.

Wie geht Logo-Design für 5 Dollar?

Nun, für 5 Dollar würde sich keiner vor den Rechner setzen und eine Stunde lang ein Logo designen. In asiatischen Ländern sind 5 Dollar „Gold“ wert. Die nehmen sich die Zeit.

Natürlich habe ich auch schon einmal Schrott erhalten. Demjenigen gibt man für die umgerechten 3,50 € dann eine schlechte Bewertung. Je konkreter man dabei ist, desto besser ist das Resultat. Dieses Logo habe ich z.B. dort erstellen lassen:

online-gruender

Mag nicht jedem gefallen. Mir gefiel es aber. Und für 5 $ kann man wirklich nichts dagegen sagen, oder?

Mein größter Coup

Es gab Zeiten, da habe ich Stunden auf Fiverr verbracht, um gute Angebote zu finden. Von Karikaturen über diverse Werbebanner und -kuriositäten. Fündig bin ich dann bei einem Musiker, einem richtigen Profi. Der hat mir dann folgenden Song aufgespielt und als mp3 zugesandt. Den Text hat er auch selbst geschrieben. Mein absoluter Favorit!

In Category: Geld verdienen

Kawa

Show 4 Comments
  • King 17. März 2014, 21:16

    Hab als Verkäufer keine besonders guten Erfahrungen gemacht, die Köufer stellen teilweise völlig einen Disputantrag, obwohl alles problemlos geliefert wurde. Es gab ewige Diskussionen und am Ende hat meist der Käufer recht bekommen..

    • Ali 18. März 2014, 15:18

      Interessant. Auch ich bin als Verkäufer dort mal aktiv und hatte keine Probleme. Die Dienstleistung muss sicherlich gut eingegrenzt werden, damit die Erwartungshaltung und das tatsächlich Abgelieferte nicht in der Qualität und Quantität abweichen.

  • Sebastian 27. März 2014, 16:50

    Ich war auch schon eine Zeit lang als Verkäufer dort aktiv. Probleme hatte ich keine. Mein Problem war nur, dass ich aufgrund eines Jobwechsels keine Zeit mehr hatte, all die Anfragen zu bearbeiten. Daraufhin musste ich es einstellen.
    Habe damals Übersetzungen von EN nach DE angeboten. Das lief sehr sehr gut!

    Mit den Logos dort hatte ich auch schon des Öfteren geliebäugelt. War mir aber nie sicher, ob da was gutes bei rauskommen kann.
    Das online-Gründer-Logo sieht allerdings echt gut aus, finde ich. Schlicht mit Stil.

Leave a Comment