Mit dem Blog Geld verdienen nicht mehr so einfach

Wie Ihr an meinen Blog-Umsätzen für dieses Jahr sehen könnt, ist der Umsatz im Juli stark zurückgegangen. Das liegt zum einen daran, dass ich zwei Wochen lang einen Kumpel bei mir hatte und daher zu fast nichts gekommen bin. Zum anderen aber auch daran, dass sich der Markt für Blogmarketing ein wenig konsolidiert.

So spürt man deutlich, dass die Werbetreibenden durch die Nachrichten von Google verschreckt sind. Ich habe mit einigen Agenturen gesprochen, die mir dies auch bestätigt haben.

Bei meinen gut geführten Blogs konnte ich auch ohne aktive Suche mit Angeboten rechnen. Agenturen haben mich einfach selbst angeschrieben. Seit 2-3 Monaten sind die Gesuche in Foren deutlich weniger geworden. Und auf die einigen wenigen Ausschreibungen bewerben sich gleich alle.

Was kann man als Blogger noch tun?

Was kann man also tun, wenn man mit seinem Blog weiterhin ein wenig Geld verdienen will? Ich sehe zwei Möglichkeiten:

  1. Durchhalten
  2. Blog verkaufen

Die befragten Agenturen geben sich hoffnungsvoll, dass diese Durststrecke bald erledigt hat. Ich beobachte einen Rückgang jedoch seit April 2014, auch wenn ich z.B. im Mai einen dicken Fisch an die Angel bekommen habe. Und der Trend scheint sich fortzusetzen.

Meine Ambition zu Beginn des Jahres war es, durchschnittlich auf 1.500 € pro Monat zu kommen. Dieses Ziel werde ich wohl auch dieses Jahr nicht erreichen. Wer nicht nur zum Geld verdienen einen Blog führt, sondern auch tatsächlich Spaß am Bloggen besitzt, der sollte durchhalten und in dieser schwierigen Zeit, guten Content produzieren.

Blog veräußern

Eigentlich ist m.E. im Moment auch nicht unbedingt die richtige Zeit, um seinen Blog zu veräußern, da die Zukunft ungewiss ist und daher keiner so richtig Interesse an einem Kauf hat.

Etwas anderes ist es, wenn man ohnehin kein Interesse mehr an seinem Blog hat und dieser so langsam den Internettod stirbt. D.h. man immer weniger bloggt. Da könnte es sich lohnen, eventuell jetzt schnell einen Käufer zu finden.

Selbst ich überlege, mich eventuell von dem einen oder anderen Blog zu trennen, wenn der Preis stimmt. Das bedeutet jedoch nicht, dass ich mich komplett vom Bloggen zurückziehe. Ich will mich lediglich auf einige Blogs konzentrieren.

Handlungsempfehlung

Ich würde den Sommer noch durchhalten. Viele Menschen sind im Urlaub, das Wetter zu schön, um am PC auf die Tasten zu hauen. Ab Oktober könnte es dann anders aussehen, wenn die Tage kälter und kürzer werden.

In der Zwishenzeit sollte man gucken, ob man nicht mit anderen Aktivitäten einen kleinen Nebenverdienst erwirtschaften kann. Möglichkeiten gibt es genug.

In Category: Online Geld verdienen, Umsätze

Kawa

Show 3 Comments
  • Paul Czickus 17. August 2014, 21:26

    Super Artikel. Ich persönlich bin bis heute noch gar nicht in den Genuss gekommen, vom Bloggen alleine zu leben. Ich kann Dich auf jedenfall auch nur bestärken, den Blog hier weiter zu führen. Im Herbst an kalten Tagen geht mit Sicherheit wieder mehr im web. Ich wünsche Dir viel Erfolg. Und ich hoffe auch noch, dass das Bloggen auch in meinem Fall irgendwann noch richtig Kohle bringt.

Leave a Comment